Professionell & Diskret.
Slider

Intimchirurgie Essen

Verkleinerungsoperation der Schamlippen (Labioplastik)

Anlagebedingt, mit zunehmendem Lebensalter oder auch nach mehrfachen Geburten kann es zu Veränderungen der großen und kleinen Schamlippen kommen, die je nach Ausmaß des möglichen Hautüberschusses, der Asymmetrie oder Formveränderung der Labien als optisch störend empfunden werden. Auch körperliche Beeinträchtigungen sind möglich, wenn z.B. ein Hautüberschuss vorliegt, der bei körperlicher Aktivität, beim Sport oder in der Kleidung störend wirkt oder gar Beschwerden verursacht.

In diesen Fällen kann häufig durch einen operativen Eingriff, der sogenannten Labioplastik, Abhilfe geschaffen werden. Durch eine individuell an Ihre Wünsche, Bedürfnisse und ästhetischen Vorstellungen angepasste Therapieplanung, können die kleinen und/oder großen Schamlippen sowie die Klitoris abdeckende Hautfalte reduziert, korrigiert, bzw. an die Gegenseite angepasst werden. So ist es möglich, der äußeren Erscheinung der Vaginalregion wieder die gewünschte Straffheit zurückzugeben. Dabei ist es unser grundsätzliches Ziel, mit größtmöglicher Sensibilität Ihre Wünsche zu erfüllen.

Der Eingriff dauert zwischen 1-2 Stunden und wird in lokaler Betäubung, der sogenannten Tumeszenzanästhesie, ambulant durchgeführt. Nach dem Eingriff sind Sie ggf. durch diskrete Beschwerden im Intimbereich noch geringfügig eingeschränkt. Dies kann sich z.B. durch Schwellung und leichte Schmerzen beim Gehen bemerkbar machen. Die postoperative Erholung und Heilung ist in aller Regel innerhalb von 5-14 Tagen zu erwarten. Sehr selten kommt es stellenweise zu einer verzögerten Wundheilung, die aber meist keine weitere Behandlung erfordert. Nach Abheilung und Rückgang aller Beschwerden dürfen Sie auch wieder sexuell aktiv werden.

G-Punkt-Unterspritzung (G-spot augmentation)

Der G-Punkt ist eine hochsensible Zone der Vagina, deren Stimulierung maßgeblichen Einfluss auf die sexuelle Erregbarkeit haben kann. Bei vielen Frauen besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Erregbarkeit des G-Punktes und der Orgasmusfähigkeit.

Ist die Erregbarkeit des G-Punktes vermindert, so kann sich dies unter Umständen einschränkend auf das sexuelle Lustempfinden der Frau auswirken. Ein möglicher Grund ist ein im Gewebe sehr tief liegender G-Punkt, welcher beim Geschlechtsakt nicht ausreichend stimuliert wird. In diesem Fall lässt sich durch einen kleinen Eingriff Abhilfe schaffen. Durch eine sanfte Unterspritzung mit Hyaluronsäure kann der G-Punkt in seinem Volumen vergrößert und aufgewölbt werden. So ragt er weiter in die Vagina hinein und kann beim Geschlechtsverkehr leichter stimuliert werden.

Die Unterspritzung wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Sie besteht aus einer simplen Injektion und ist bei Durchführung durch einen erfahrenen Spezialisten in unserer Klinik am Stern absolut risikoarm. Sobald die Einstichstelle sich wieder verschlossen hat (24-48 Stunden), dürfen Sie wieder sexuell aktiv werden.

Gerne beraten wir Sie in einem einfühlsamen und diskreten persönlichen Gespräch über alle Möglichkeiten der Behandlung im Intimbereich informieren können. Selbstverständlich ist diese Beratung für Sie völlig unverbindlich. Fühlen Sie sich eingeladen, einen Termin in unserer Klinik am Stern zu vereinbaren. Nutzen Sie unsere Online-Terminvergabe oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0201 – 77 40 13.

Wir freuen uns Sie in der Klinik am Stern in Essen begrüßen zu dürfen.

Ihr Dr. Martin Preuß
Schönheitschirurg Essen

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen