Zeigen Sie Bein!
Slider

Entfernung von Krampfadern in Essen

Unter Krampfadern (Stammvarizen/ Seitenastvarizen/ Perforansvarizen) versteht man eine pathologische Erweiterung der sogenannten Haut- und/oder Stammvenen. Ursache für eine Krampfaderbildung ist eine Funktionsstörung der Venenklappen in der jeweiligen Mündung oder auch im Verlauf.

Durch ununterbrochenes Stehen oder starke körperliche Anstrengung kann eine Druckerhöhung im Venensystem entstehen, die zu einer Erweiterung der Venen führen kann. Diese kann dann dafür verantwortlich sein, dass die Venenklappen, die einen Rückfluss des Blutes in die Stammvenen und Seitenvenen verhindern sollen, ihre Funktion verlieren, es entsteht eine Klappeninsuffizienz. Somit fließt ein Teil des Blutes nicht mehr in Richtung Herz, sondern zurück ins Bein. Durch den nun hieraus resultierenden dauernd erhöhten Venendruck erweitern sich die Venen noch stärker, sodass Krampfadern entstehen können. Nach und nach werden immer mehr Venenabschnitte betroffen. „Ein Teufelskreislauf“ den es zu durchbrechen gilt.

Behandlung

Die Krampfadern können durch einen ambulant durchgeführten Eingriff entfernt werden. In manchen Fällen genügt eine medikamentöse Verödung um die Krampfadern verschwinden zu lassen, so dass ein operativer Eingriff nicht notwendig wird. Im Anschluss sollten Patienten lediglich für ein bis zwei Wochen einen Kompressionsstrumpf tragen. Je nach Ausprägung des Krampfaderleidens können weitere Eingriffe, abhängig vom individuellen Befund, notwendig werden. Hierzu beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in unserer Klinik am Stern.

Die Behandlung erfolgt abhängig von der Lokalisation und Ausprägung

Krampfadern am Ober- und Unterschenkel

Stammkrampfadern treten an der Oberschenkelinnenseite und/oder Wade auf, Seitenastkrampfadern können am gesamten Bein an mehreren Lokalisationen in Erscheinung treten. Sie verursachen häufiger Schmerzen und Entzündungen. Um diese kleinen bis mittelgroßen Krampfadern zu entfernen, wenden wir in der Klinik am Stern das sogenannte Miniphlebektomie-Verfahren an. Die erkrankten Venen werden mittels Häkchen herausgezogen bzw. durchtrennt. Die hierfür erforderlichen Hautschnitte sind so minimal, dass sie fast narbenlos von selbst verheilen. Der Eingriff wird ambulant und unter lokaler Betäubung durchgeführt.

Stammkrampfadern verursachen seltener Beschwerden, sollten aber in jedem Fall operativ beseitigt werden.

Die Stripping-Operation ist die klassische Stamm-Krampfaderoperation: Erkrankte Stammvenen werden in der Leiste oder Kniekehle von der tiefen Vene abgetrennt und mit einer Spezial-Sonde (Venenstripper/Babcocksonde) herausgezogen. Daher heißt das Verfahren auch „Stripping“ oder Venenziehen.

Mikroschaumsklerosierung von Krampfadern

Die Mikroschaumsklerosierung ist ebenfalls eine etablierte Behandlungsmethode zur Therapie von Krampfadern. Durch eine kleine Kanüle wird kontrolliert ein spezieller Schaum in die Vene eingebracht, der die Vene verschließt. Die hierbei verwendeten Injektionsnadeln sind so dünn, dass der Einstich oftmals nicht zu spüren ist, die Injektion des Schaumes kann ggf. als leichtes „Brennen“ wahrgenommen werden, sodass dieser minimal invasive Eingriff nahezu schmerzfrei für den Patienten abläuft. Diese Therapieform zeichnet sich durch eine hervorragende Verträglichkeit aus, nimmt nicht mehr als 15-30 Minuten in Anspruch und der Patient kann im Anschluss sofort nach Hause gehen.Ob eine Schaumsklerosierung von größeren Krampfadern bei Ihnen risikoarm möglch ist, kann erst nach einer individuellen Ultraschalluntersuchung entschieden werden.Das wiederholte Auftreten von Venenproblemen kann auch mit dieser Methode nicht völlig ausgeschlossen werden. Allerdings gestaltet sich keine Wiederholung einer Therapie so komplikationsarm wie die mittels der Mikroschaumsklerosierung.

Vereinbaren Sie eine unverbindliche Erstberatung unter 0201 – 77 40 13 oder buchen Sie online einen Termin bei uns. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die Krampfaderentfernung in Essen.

Wir freuen uns Sie in der Klinik am Stern in Essen begrüßen zu dürfen.

Ihr Dr. Martin Preuß
Schönheitschirurg Essen

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen