Slider

Entfernung von Gefäßkatheter-Systemen / Portentfernung

Zur Behandlung schwerer Erkrankungen/Krebserkrankungen kommen oft Chemotherapie-Maßnahmen zur Anwendung, die nur über sogenannte Portsysteme komlikationsarm möglich sind. Nach Beendigung dieser Therapien, sind Patientinnen und Patienten oftmals durch die, nach Therapieende noch liegenden Portsysteme, belastet und wünschen deren Entfernung. Ist eine weitere, bzw. erneute Therapie über das Portsystem nicht mehr nötig oder möglich, kann das liegende System entfernt/explantiert werden.

Die Entfernung/ Explantation eines bestehenden Gefäßkathetersystems/Portsystems ist ein kleiner operativer Eingriff. Dieser wird unter örtlicher Betäubung ambulant in unserer Klinik am Stern durchgeführt und dauert ca. 30-60 Minuten. Die Op-Wunden werden ästhetisch unauffällig (intrakutan) verschlossen. Das Nahtmaterial wird in der Regel nach 7 Tagen entfernt. Leichte Wundschmerzen in den ersten Tagen sind normal und diesen kann mit gut verträglichen Schmerzmitteln entgegengewirkt werden.

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Termin zu den Operationsmöglichkeiten bei liegenden Gefäßkathter-Systemen.Nutzen Sie die Online-Terminvergabe unserer Fachklinik für Chirurgie in Essen oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0201 – 77 40 13.

Wir freuen uns Sie in der Klinik am Stern in Essen begrüßen zu dürfen.

Ihr Dr. Martin Preuß
Schönheitschirurg Essen

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen